Providerwechsel

Allgemeines

Um mit einer Domain zum Soziserver zu wechseln ist es erforderlich, dass die Domain erst beim alten Provider für einen Providerwechsel gekündigt wird. Das gesamte Verfahren wird auch "KK" (steht für Konnektivitäts Koordination) oder "CHProv" (für Change Provider) genannt. Die Verfahren dazu sind von Provider zu Provider verschieden, in der Regel ist eine schriftliche Kündigung zum Providerwechsel erforderlich. Manchmal ist allerdings auch eine Kündigung über eine Online-Oberfläche möglich oder aber es gibt Mischformen davon. Sofern der alte Provider eine Vorgehensweise vorgibt ist es empfehlenswert, diese im Interesse eines reibungslosen Ablaufes einzuhalten. Probleme entstehen Erfahrungsgemäß recht häufig durch Nichteinhaltung solcher Formalia, auch wenn die Freigabe zum Providerwechsel ansonsten ordnungsgemäß war. Sofern keine Besonderheiten im Verfahrensablauf des alten Providers zu beachten sind könnt Ihr auch dieses Formular (PDF) benutzen. Über die Kündigung / Freigabe zum Providerwechsel schickt der alte Provider in aller Regel eine Bestätigung - normalerweise per E-Mail, seltener auch per Post. Bitte beachtet auch die Ausführungen bei den einzelnen TLDs (Endungen), da es hier durchaus spezifische Besonderheiten geben kann. Sobald diese Bestätigung vorliegt könnt ihr Eure Homepage beim Soziserver bestellen. Bitte wartet diese Bestätigung unbedingt ab, da ein fehlgeschlagener Transferversuch (weil z.B. der alte Provider nocht gar nichts vom Wechselwunsch wusste) in einigen Fällen mit zusätzlichen Kosten, in jedem Fall aber mit zusätzlicher Arbeit verbunden ist.

Unterschiede bei den Top-Level-Domains (Endungen)


Wie lange dauert ein Providerwechsel?

Die Dauer des Providerwechselverfahrens kann von wenigen Minuten bis hin zu etlichen Tagen betragen. Das ist abhängig von vielen Faktoren, u.a. von der Top-Level-Domain (die Endung wie z.B. .de), teilweise muss der alte Provider einen Transfer nochmal separat bestätigen, teilweise erhaltet ihr aber auch selber eine E-Mail, die ihr bestätigen müsst. Weitere Hinweise erhaltet ihr bei den einzelnen Top-Level-Domains. Nachdem der Providerwechsel erfolgt ist gibt es eine Phase von bis zu 72 Stunden bis die Domain die Inhalte vom neuen Server anzeigt (normal ist diese Phase aber wesentlich kürzer). Das hängt damit zusammmen, das es eine Zeit lang dauert, bis die neue IP-Adresse der Domain (das ist sowas wie die physikalische Zuordnung einer Domain) in den Servern der Zugangsprovider (also T-Online, Hansenet, Versatel etc.) verbreitet / synchronisiert wurde. Solange die neue Homepage noch nicht angezeigt wird, wird - sofern Sie noch nicht beim alten Provider gelöscht wurde - die alte Homepage angezeigt. In dieser Zeit kannn es auch zu dem Effekt kommen, das man in Abhängigkeit vom Provider gleichzeitig die alte wie auch die neue Homepage sieht - das ist absolut normal und legt sich nach der Synchronisierungsphase.


Werden die Inhalte meiner alten Homepage übertragen?

Nein, das ist technisch nicht möglich. Sofern nicht anlässlich des Providerwechsels eh eine Neukonzeptionierung der Homepage ansteht achtet bitte darauf, die Seiten beim alten Provider rechtzeitig zu sichern. Dieser wird sie in aller Regel zeitnah nach dem Providerwechsel löschen. Ebenfalls nicht übernommen werden können E-Mail-Adressen. Diese werden beim Providerwechsel gelöscht und müssen auf dem Soziserver wieder neu angelegt werden. Deshalb ist es wichtig, das ihr bei der Bestellung eine "neutrale" E-Mail-Adresse angebt (neutral im Sinne von nicht unter der zu übertragenden Domain liegend), denn ihr erhaltet eure Zugangsdaten unter anderem auch für die Einrichtung von Mail-Adressen beim Soziserver per E-Mail.


Was passiert mit den eingerichteten E-Mail-Adressen?

E-Mail-Postfächer können bei einem Providerwechsel nicht übernommen werden, sie müssen also nach dem Providerwechsel beim Soziserver wieder neu angelegt werden. Bitte verschafft Euch daher rechtzeitig vor dem Providerwechsel einen Überblick über evtl. vorhandene E-Mail-Postfächer.

In der Regel sind die Postfächer nach dem Beginn des Providerwechsels beim alten Anbieter auch nicht mehr erreichbar. Es ist daher wichtig, die Mails rechtzeitig vor Beginn des Providerwechsels lokal zu sichern (sofern Sie nicht eh lokal auf den Rechner geladen werden - Achtung: auch wenn dieses manchmal im Mail-Programm so aussieht, muss das nicht sicher der Fall sein)

Nach dem Providerwechsel müssen die Mail-Postfächer beim Soziserver neu eingerichtet werden. Zu diesem Zweck erhaltet ihr Zugangsdaten zum Kundenmenü, wo Einstellungen rund um die Domain getroffen werden können (es sei denn, ihr nehmt über den Vertrag des UB/KV am Soziserver teil, in dem Fall müsste der Administrator des UB/KV diese Einstellungen vornehmen).

Aus diesem Grund ist es auch wichtig, dass ihr für die Bestellung keine E-Mail-Adresse unter der Domain angebt. Das alte Postfach ist wie gesagt mit Beginn des Providerwechsels nicht mehr erreichbar, die Zugangsdaten zur Einrichtung der Postfächer schicken wir aber per E-Mail an die angegebene Adresse, die in dem Fall dann ja noch gar nicht wieder existieren würde.

Logins

Kundenmenü
(für Einstellungen rund um Deine Domain)

Webmail
(Deine Mail im Browser)

Outlook Web Access
(Dein Büro online, für Exchange-Nutzer)

Rechnungen
(für KassiererInnen z.b.)
 

Der Login in die Homepage erfolgt über die jeweilige Homepage, je nach für die Homepage genutztem Redaktionssystem (beim WebSoziCMS z.B. /?mod=admin an die Domain anhängen)

Ich habe eine Frage?

zu den Antworten

Was ist der Soziserver?
Über den Soziserver

Twitter @soziserver

Aktuelles

  • Automatisches Update von PHP und Apache vom 22.10.2018 - 25.10.2018. Die folgende Info ist für Euch nur relevant, wenn ihr Eure Homepage nicht mit dem WebSoziCMS betreibt oder aber eigene Dinge neben dem WebSoziCMS installiert habt. Zwischen dem ...
  • Betriebsferien vom 17.9.2018 - 26.09.2018. In der Zeit vom 17.09.2018 bis einschließlich 26.09.2018 machen wir Pause und sind daher telefonisch nicht erreichbar. Bei Bedarf erreicht Ihr uns aber selbstverständlich die ...
  • Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung nach DSVGO. Auch wenn umstritten ist, ob ein solcher Vertrag für reines Webhosting (eindeutiger ist das z.B. bei unseren Sozicloud-Angeboten zu bejahen) erforderlich ist bieten wir Euch ab sofort die ...
  • WebSoziCMS: neue Version 3.6. ab sofort aktiv. Wir freuen uns, euch ab sofort das WebSoziCMS in der Version 3.6. zur Verfügung stellen zu können. Neben diversen Bugfixes und Optimierungen (viele Beschreibungen im Admin-Menü ...
  • Neu: Office für die Sozicloud. Wir freuen uns, dass wir Euch ab sofort auch eine online Office-Lösung für eure Sozicloud bereitstellen können. Basierend auf OnlyOffice ist es ab sofort möglich, innerhalb eurer ...